Buch soan architekten - bauten und projekte



soan architekten – bauten und projekte

Aufgabe: Text

Umfang: 144 Seiten

Auftraggeber: soan architekten, Bochum/Darmstadt

Gestaltung: Klein und Neumann KommunikationsDesign, Iserlohn

Textauszug:

 

Norman Foster 

Seine Bauten sind architektonische Meilensteine und wie seine Designlösungen ein Bekenntnis zu Klarheit, Ästhetik und kompromissloser Qualität. Der Avantgardist einer formal strengen und nachhaltigen Gestaltung zählt mit Projekten auf der ganzen Welt zu den stilprägenden Baumeistern der Gegenwart - und als Pritzker-Preisträger längst zu den renommiertesten. 

Seit mehr als 40 Jahren sind Norman Fosters Arbeiten Ausdruck eines perfekten Zusammenspiels von Form, Funktion und Anmutung. Stets auf der neuen Suche nach zeitgemäßen Lösungen, die Funktionalität und Sinnlichkeit mit innovativen Materialien und Technologien vereinen.

 

Foster + Partners

Foster + Partners entwerfen Gebäude und ganze Städte genauso wie den weltweit größten Flughafenkomplex in Peking genauso wie einzelne Möbelstücke und Türklinken. Jedem Detail - und sei es noch so klein - wird dabei dieselbe Aufmerksamkeit gewidmet. Mit demselben Anspruch an die gestalterische Exklusivität werden auch Materialien und Ausführung nach ihrer Hochwertigkeit und Umweltverträglichkeit ausgewählt. Denn die Qualität der Umgebung, so die Überzeugung von Foster + Partners, ist für unser Wohlbefinden von großer Bedeutung - zu Hause, am Arbeitsplatz und im öffentlichen Raum. 

Mit den helit foster series welcome products geben Foster + Partners dieser Haltung Gestalt - und setzen Maßstäbe im Interior Design.

 

Der erste Eindruck zählt 

Foyers und Eingangsbereiche sind das Bindeglied zwischen Draußen und Drinnen. Als Orte des Empfangs und der Repräsentation sind sie aber weit mehr: Sie prägen den ersten Eindruck. Für eine Atmosphäre, die Arbeit, Austausch und Kooperationen befruchten soll, sind sie von hohem Stellenwert - genauso wie für den Erfolg des Unternehmens. 

An diesen Übergängen übernehmen Garderoben eine wichtige Funktion. In der Dynamik des Kommens und Gehens geben sie Halt und dem Witterungsschutz einen zuverlässigen Ort der Aufbewahrung. Sie sind ein Blickfang - und für den ersten Eindruck mitbestimmend. 

 

Symbiose von Anmutung und Material 

Minimalistisch, elegant und wertbeständig - die schwebend leicht wirkende Garderobe ist reduziert gestaltet und präzise verarbeitet. Und sie verwirklicht die Anforderung, die Foster + Partners an die Nachhaltigkeit ihrer Projekte stellen. Das hochwertige Aluminium, aus dem die Garderobe gefertigt wurde, verleiht ihr eine zeitlos edle Anmutung - und eine Stabilität über Jahre hinweg. Nicht sichtbare Verschraubungen unterstreichen den Eindruck von Leichtigkeit und lassen ihre Bestandteile wie aus einem Guss erscheinen.

Auch für Ablagen und Boden waren die Langlebigkeit und Unempfindlichkeit des Materials ausschlaggebend. Das durchgefärbte schwarze Laminat des Bodens besteht aus einem Schichtmaterial, das unter Hochdruck zu einer Einheit verbunden wurde. Die so entstandene Oberfläche ist kratzfest und feuchtigkeitsresistent - und sie behält ihren seidenen Glanz.

 

In der Ecke wie im Raum ein Hingucker 

Schirmständer stehen für Nässe und Regen und meistens in der Ecke. Diese Ausführung braucht sich auch bei strahlendem Sonnenschein nicht zu verstecken. Er ist von zeitloser Ästhetik und macht eine gute Figur - in Eingangsbereichen wie mitten im Raum. In der mit abgerundeten Ecken harmonisch geformten und leicht zu entnehmenden Schale sammelt sich das von den Schirmen tropfende Wasser. Durch eine umlaufende Rille in ihrer vertieften Bodenfläche bietet sie zusätzlichen Halt und auch einer größeren Anzahl von Schirmen Platz. 

 

Flexible Lösungen 

Elemente wie die mit vier Haken versehene Aluminiumschiene und einzeln montierbare Haken ergänzen das Garderobensystem. Sie erweitern die Möglichkeiten der Raumgestaltung und können auch in kleineren beengten Einheiten eingesetzt werden. Ergonomisch und schlicht gestaltet, lassen sie sich flexibel in das Interieur einfügen und setzen ästhetische Akzente. 

Den unmittelbarsten Kontakt zu unserer Garderobe haben die Kleiderbügel. Sie bestehen aus einem sehr hochwertigen und festen Kunststoff und geben der Kleidung sicheren Halt. Dank ihrer glatten Oberfläche gleiten uns Jackett oder Mantel beim nächsten Ortswechsel leicht entgegen, und eine drehbare Aufhängung sorgt zudem dafür, dass sich das eigene Kleidungsstück zwischen einer Vielzahl weiterer schnell finden lässt.